Eichelhäher (Garrulus glandarius)

Kreisjagdverband Noerdlingen Wildtiere 8

Allgemein

  • Größe: ca. 45 cm
  • Gewicht: ca. 500 g

 

  • Unterliegt dem Jagdrecht
  • In ganz Europa verbreitet
  • Bekannt durch ihre “Kräh“- Rufe
  • Bilden monogame Paare
  • Aussehen: Besitzt schwarzes, bläulich schimmerndes Gefieder
  • Schwarze Schnabel ist dick, der Oberschnabel ist vorne gebogen
  • Stoß ist gerade
  • Beine sind ebenfalls schwarz
  • Alter: bis zu 10 Jahre im Freiland
  • Brutzeit: Beginn ab etwa März
  • Bilden Brutpaare, die sich von den Schwärmen distanzieren und auf ihr Brutgebiet beschränken, sowie kleine Nichtbrüter-Schwärme aus jugendlichen Tieren
  • Brüten 18 – 20 Tage
  • 4- 6 Junge, die nach 4 – 5 Wochen flügge werden
Kreisjagdverband Noerdlingen Wildtiere 3

Lebensraum

  • offene Kulturlandschaften, Waldrändern, Parks, Städte
  • typische Kulturfolger
  • große Nester in Kronen hoher Bäume oder auf Strommasten, sowie Waldrand (in baumbestandener Ackerlandschaft oder großen Parkanlagen in der Stadt)

Nahrung

  • Allesfresser: Getreide, Samen, Früchte, sowie Aas, Abfälle, Eier und Jungvögel

Revier

  • Außerhalb der Brutzeit leben sie vergesellschaftet in kleineren Schwärmen
  • die sich besonders in der Abenddämmerung zu größeren Schwärmen vereinen (wenn gemeinsame Schlafbäume aufgesucht werden)